Projekt Beschreibung

Schau, schau – eine Riesenkampagne …

… am besten bis gestern! Und wir so Vollgas und ab – banana im Wettlauf gegen die Zeit. Mit diesem Projekt haben wir erneut bewiesen, dass frisches Obst mitunter rasend schnell sein kann. Und die Arbeit hat sich gelohnt: Für die Einführungskampagne der Linien RE 8, RB 27 und RB 33 (ab Dezember 2020) hat unser Team das neue Angebot zum Fahrplanwechsel 2019/20 mit einem Blickfang unter die Fahrgäste gebracht.

In Rekordzeit wurde sich abgestimmt: Casting, Shooting, Postproduktion, und keine 48 Stunden später wurden alle Druckdaten tutto completo in gefühlten 27.000 Terabit auf den Weg gebracht – Punktlandung!

Das Ziel unserer Werbemaßnahmen: hingucken! Am besten zweimal – auf gleisnahe Großflächen, auf Plakate an Haltestellen und in den Zügen und auf besondere Printflächen wie die Flughafensäulen am Airport Köln/Bonn. Also dort, wo die Fahrgäste der Linien unterwegs sind. Ob Flugreisende, Pendler oder Freizeitfahrer – das Ah! und Oh! der Kampagne sind Maßnahmen, die Aufmerksamkeit erzeugen und hängen bleiben.

Um möglichst viele Menschen zu erreichen, wurden die Neuerungen nicht nur über standortspezifische AdWords-Banner kommuniziert, sondern auch auf einer Landingpage. Die Kombination ausgewählter Print- und Onlinemedien schaffte somit eine hohe Reichweite, einen hohen Wiedererkennungswert und Synergieeffekte.

Besonderes Highlight für Meinungsbildner: Eine Pop-up Karte, die sprichwörtlich ins Auge springt und Bürgermeister, Landräte und Gemeindevertreter vorab informierte.

Wir haben die Kampagne im Auftrag des Nahverkehr Rheinland (NVR) und des Schienenpersonennahverkehrs Rheinland-Pfalz Nord (SPNV-Nord) entwickelt und umgesetzt. Und wir freuen uns riesig, dass wir den NVR als neuen Kunden für uns gewinnen konnten.

VORHERIGE
ÜBERSICHT
NÄCHSTE